Diese Seite ist optimiert für eine Auflösung von min. 1280x1024.

facebook   google   twitter   digg   email  





Freigabe unter Windows 2000 einrichten




Als erstes mit rechts auf den freizugebenden Ordner klicken und "Freigabe..." auswählen.


"Diesen Ordner freigeben" anwählen und einen Freigabenamen angeben (dieser Name erscheint später im Netzwerk!).
Optional dazu ist die "Kommentar". Hier können zusätzliche infos eingegeben werden, die dann im Netzwerk bei der Freigabe erscheinen.
"Benutzerbegrenzung" zu setzen ist erst in groesseren Netzwerken wirklich wichtig und dient dazu,
dass z.B. nicht 200 User gleichzeitig auf diesen Ordner zugreifen können.
Unter "Berechtigungen" gelangen wir zum nästen Fenster


Hier können nun die Freigaben-Berechtigungen gesetzt werden.
Im Beispiel hat der Benutzer "Jeder" nur Lese-Rechte (auch kann er kopieren, etc. aber: NICHT LÖSCHEN!)
Fenster mit "OK" schliessen und dann in vorherigen "Sicherheitseinstellungen" wählen (geht nur bei NTFS-Dateisystem).


Hier unter Erweitert kommt folgendes zum Vorschein:


Unter "Hinzufügen" werden wir wieder fündig.


Bitte beachten: Dies sind Einstellungen für das Dateisystem, nicht für die Freigabe.
Das bedeutet, dass hier gesetzte Berechtigungen nicht nur bei der Freigabe, sondern auch für diesen Benutzer (Gast) beim Anmelden am PC gelten.
Auch ist wichtig zu wissen: Verweigerungen gehen VOR Berechtigungen.
Heisst im Klartext: "Jeder" hat alles erlaubt, "Gast" hat Löschen verweigert -
obwohl Benutzer "Gast" auch in der Gruppe "Jeder" ist - er wird nichts löschen können!!!
Diese einstellungen würden folgendes bewirken: Benutzer im LAN können Dateien hier speichern, aber nicht löschen.






  logo